Bei Agnes gibt’s heute lecker Pizza

Pizza mit Kichererbsen- und Tomatensauce

(für 8 Personen)

???????????????????????????????

Hefeteig:

  • 450 g Weizen, frisch gemahlen
  • 260 g Wasser
  • 20 g frische Biohefe
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 2 TL Salz

Die Hefe im Wasser auflösen und alle Zutaten in die Knetschüssel geben. Den Teig mit der Maschine 8 Minuten kneten und zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

Den Teig in zwei Stücke teilen, mit Hilfe von Streumehl dünn ausrollen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen.

Kichererbsenbelag:

  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 270 g Erbsenkochwasser
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 3 Zehen Knoblauch, 8 g

Alle Zutaten in den Becher des Vitamix geben, mit Hilfe des Stopfers zu einer homogenen Masse mixen und auf die beiden Pizzateige verteilen.

Tomatenbelag:

  • 1200 g gehackte Tomaten aus dem Glas
  • 2 TL Salz
  • 2 EL getrocknetes Pizzagewürz
  • 200 g Oliven gemischt, grün und schwarz, mit Stein

Die Tomaten mit den Gewürzen mischen und je zur Hälfte auf dem Kichererbsenbelag verteilen.

Die beiden Pizzas im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Umluft 15 Minuten backen, dann die Oliven gleichmässig auf dem Tomatenbelag verteilen und weitere 15 Minuten backen.

Agnes backt Brot

Dinkelbrot mit Reis und Sojabohnen

???????????????????????????????

  • 500 g Dinkel, fein gemahlen
  • 310 g Wasser
  • 40 g frische Bio-Hefe
  • 225 g gekochter Vollkornreis, ungewürzt (ca. 80 g Vollkornreis)
  • 100 g gekochte Sojabohnen (ca. 40 g getrocknete Bohnen)
  • 1/2 EL Salz

???????????????????????????????

Dinkelmehl und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die Hefe im Wasser auflösen. Alle Zutaten zum Mehl geben und 8 Minuten mit der Knetmaschine kneten. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Eine Kastenform (33 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig nochmals gründlich durchkneten, zu einem länglichen Laib formen und in die Form geben. Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Währen dieser Zeit das Brot in der Form, mit Folie zugedeckt, nochmals gehen lassen. Mit Wasser einsprühen und im Backofen 40 Minuten backen. Nochmals mit Wasser einsprühen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Der gekochte Reis ist ein Rest vom Vortag. Ich habe ihn nach Utes Anweisung im Verhältnis 200 g Reis zu 350 g Wasser gekocht. (Kochanleitung Ute: Reis und Wasser in den Schnellkochtopf geben. Auf höchster Herdstufe erhitzen, bis das Ventil auf Stufe 2 steht. Zeituhr auf 12 Min. stellen. In diesen 12 Min. muss das Ventil ständig auf Stufe 2 stehen, d.h. die Herdeinstellung allmählich herunterdrehen (bei mir: 4). Nach den 12 Min. den Herd auf die kleinste Einstellung drehen und auf dieser Einstellung langsam abdampfen lassen. Ich habe einen Induktionsherd mit 14 Stufen und P, das Abdampfen mache ich auf Stufe 2.)

Agnes backt Kartoffelbrot

Kartoffelbrot

???????????????????????????????

  • 400 g Kartoffeln, mehlige Sorte
  • 600 g Weizen, frisch gemahlen
  • 1 Würfel frische Bio-Hefe, 42 g
  • 1 gestrichener EL Salz
  • 150 g Wasser

Die Kartoffeln im Schnellkochtopf 10 Minuten weich kochen und noch heiss durch die Kartoffelpresse drücken. Die Hefe im Wasser auflösen. Alle Zutaten in die Knetschüssel geben und mit der Maschine 8 Minuten kneten. Eine Knetmaschine ist von Vorteil, denn der Teig klebt an den Fingern. Den fertigen Teig eine Stunde gehen lassen. Zwei Kastenformen mit Backpapier auskleiden. Aus dem Teig zwei Laibe formen, in die Formen geben, einschneiden und mit Wasser besprühen. Im vorgeizten Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze 40 Minuten backen. Die Brote nochmals mit Wasser besprühen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Es kann bei gleicher Hitze und Backdauer auch nur ein langes Brot geformt und gebacken werden.

Aus dem Teig können auch Brötchen gebacken werden. Den Teig in 16 Stücke teilen und zu länglichen Brötchen formen. Der Länge nach mit einem Küchenmesser einschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Wasser einsprühen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze 25 Minuten backen. Nochmals mit Wasser einsprühen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

 

Agnes kocht Linsensugo

Linsensugo an Röhrennudeln

(für 6 Personen)

???????????????????????????????

  • 600 g Tomaten, klein gewürfelt
  • 550 g rote Paprika, netto, klein gewürfelt
  • 260 g Karotten, klein gewürfelt
  • 12 g Knoblauch, geschält, klein gewürfelt
  • 250 g grüne Linsen
  • 500 g Wasser
  • 120 g Tomatenmark
  • 25 g gekrauste Petersilie, fein gehackt
  • 2.5 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 350 g Vollkorn-Röhrennudeln

Die Linsen mit dem Wasser in einen grossen Topf geben und als Gemüsepfanne 15 Minuten dünsten. (Deckel auf den Topf legen und den Inhalt auf Höchststufe zum Kochen bringen. Wenn Dampf unter dem Deckel entweicht, Hitze auf kleinste Einstellung reduzieren und das Gemüse bei geschlossenem Deckel dünsten.) Nach 15 Minuten den Deckel abheben und das kleingeschnittene Gemüse und den Knoblauch zugeben und erneut als Gemüsepfanne 12 Minuten dünsten. Am Ende der Kochzeit die Petersilie, das Tomatenmark, das Salz und den Pfeffer hinzugeben, verrühren und nochmals kurz aufkochen.

Die Röhrennudeln in ausreichend Salzwasser weich kochen und zusammen mit dem Linsensugo anrichten.

Agnes backt Bratlinge

Kichererbsen-Kartoffel-Bratlinge

(für 6 Personen)

???????????????????????????????

  • 400 g Kichererbsen
  • 550 g gekochte, ungeschälte Kartoffeln vom Vortag
  • 4 mittlere Zwiebeln, netto 330  g, fein gehackt
  • 45 g Petersilie, fein gehackt
  • 80 g Weizen, fein gemahlen
  • 1 gestrichener TL Paprika edelsüss
  • 4 gestrichene TL Salz
  • 40 g Wasser
  • 8 mittelgrosse Tomaten, 630 g, in ganz dünne Scheiben geschnitten
  • 70 g Naturreis, fein gemahlen
  • 55 g geschälte Mandeln
  • 470 g Wasser
  • Kräutersalz
  • 3 TL Italienische Kräutermischung (Oregano, Majoran, Thymian, Rosmarin)
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Die Kichererbsen 12 Stunden einweichen und anschliessend im Schnellkochtopf 25 Minuten weichkochen. Das Kochwasser abgiessen.

Die gekochten Kichererbsen und die Kartoffeln in einer geeigneten Küchenmaschine zerkleinern. Ich habe die Handtrommelraffel mit Röstiraffel-Einsatz verwendet. Vorsichtig reiben, damit die Masse nicht verschmiert.

Die Zwiebelwürfel und das Wasser in einen Topf geben und als Gemüsepfanne 5 Minuten dünsten. (Deckel auf den Topf legen und den Inhalt auf Höchststufe zum Kochen bringen. Wenn Dampf unter dem Deckel entweicht, Hitze auf kleinste Einstellung reduzieren und das Gemüse bei geschlossenem Deckel dünsten.) Anschliessend die gehackte Petersilie zufügen und bei ausgeschalteter Platte so lange mitdünsten, bis diese zusammenfällt.

Die Gewürze, das Mehl und die Zwiebelmischung ohne Kochwasser zur Kichererbsenmasse geben. Bei mir gab es keinen Kochwasser-Rest mehr im Topf. Die Masse gut vermischen und daraus 32 ganz dünne Bratlinge formen. Diese auf drei mit Backpapier belegte Bleche legen und im Backofen bei 200 Grad Umluft 20 Minuten und weitere 20 Minuten bei 220 Grad backen.

Reis, Mandeln und Wasser im Vitamix so lange mixen, bis die Masse stockt. Diese in eine Schüssel geben und die Gewürze zufügen. Auf jeden Kichererbsen-Kartoffel-Bratling eine bis zwei Tomatenscheiben legen und einen Esslöffel Sauce darüber giessen.

Agnes backt Gemüseschnecken

Gemüseschnecken

(für 6 Personen)

SONY DSC

Teig:

  • 450 g Weizen
  • 260 g Flüssigkeit (Gemüsekochwasser ergänzt mit Wasser)
  • 20 g frische Biohefe (1/2 Würfel)
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 2 gehäufte EL Weizen-Streumehl

Den Weizen fein mahlen, Salz, Sonnenblumenöl und die im Wasser aufgelöste Hefe dazugeben und mit der Maschine während 8 Minuten kneten. Die  Schüssel mit einem Tuch zudecken und 60 Minuten ruhen lassen.

Gemüse:

  • 350 g Sellerie, netto, klein gewürfelt
  • 350 g Karotten, klein gewürfelt
  • 350 g Lauch, geputzt, in schmale Halbringe geschnitten
  • 150 g Wasser
  • 150 g Sojabohnen, gekocht
  • 2 ganz leicht gehäufte TL Salz
  • 60 g Wasser
  • 20 g Olivenöl

Das Gemüse mit den 150 g Wasser in einen Topf geben und als Gemüsepfanne 5 Minuten dünsten. (Deckel auf den Topf legen und den Inhalt auf Höchststufe zum Kochen bringen. Wenn Dampf unter dem Deckel entweicht, Hitze auf kleinste Einstellung reduzieren und das Gemüse bei geschlossenem Deckel dünsten.) Das Gemüse in ein Sieb geben und das Kochwasser auffangen. Dieses dem Hefeteig zufügen. Die restlichen Zutaten in den Vitamix-Becher geben und mit Hilfe des Stopfers pürieren und die Masse zum Gemüse geben, gut vermischen.

Den Hefeteig mit Hilfe des Streumehls zu einer rechteckigen Platte von ungefähr 38 x 45 cm ausrollen. Die Gemüsefüllung darauf verteilen. Dabei an einer Längskante einen 3 cm breiten Streifen frei lassen. Diesen mit Wasser bepinseln und die Teigplatte von der gegenüberliegenden Längsseite her aufrollen. Mit einem scharfen Messer 2,5 bis 3 cm breite Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

SONY DSC

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ausnahmsweise ergreife ich (Ute) einmal das Wort auf diesem Blog, der seit 2 Jahren ausschließlich Agnes’ Rezepten gewidmet ist.

Auf den Tag genau seit 2 Jahren verwöhnt uns Agnes mit ihren wunderbaren Rezepten: lecker, alltagstauglich und familienerprobt.

Liebe Agnes, ganz herzlichen Dank für die viele Arbeit
, die du dir mit Ersinnen von Rezepten, Aufschreiben, Fotografieren und Kommentieren machst!